Radsportbezirk Westfalen-Mitte

Vereinsnews

Abschluss einer erfolgreichen Saison 2018

Über 100 Mitglieder des Radsportvereins Osthelden konnten am Sonntag die Radsport- und Triathlonsaison 2018 in der Krombacher Braustube mit dem traditionellen Saisonabschlussfest beenden.

Nach der Begrüßung und einem kurzen Jahresrückblick durch den Vorsitzenden Klaus Irle wurden 34 Sportlerinnen und Sportler durch die jeweiligen Fachwarte für ihre sportlichen Leistungen in der vergangenen Saison geehrt. Der RSV Osthelden gehört mit aktuell 243 Mitgliedern zu den mitgliederstärksten Radsportvereinen in NRW. Die aktiven RSV Radsportler und Triathleten erhielten für die erfolgreiche Teilnahme an über 175 Wettkämpfen ihre verdienten Prämien. Hierzu gehörten neben den klassischen Straßenrennen auch diverse MTB-Rennen, die zum Teil über 24 Stunden gingen. Zusätzlich absolvierten einige RSV-Sportler erneut den Ötztal-Radmarathon. Die Triathleten absolvierten Einzel-Wettkämpfe sowohl auf den Sprint- und Kurzdistanzen bis zur Langdistanz, also der Ironman-Strecke. Darüber hinaus starteten die Triathletinnen und Triathleten in der Landesliga Nord und Seniorenliga. Einen würdigen Rahmen gab es auch für die Ehrung des langjährigen Vorsitzenden Eckhard Haub, der zum Jahresbeginn den Vorsitz nach über 20 Jahren abgab.Insgesamt war es für alle Teilnehmer ein schöner Saisonabschluss in der Braustube. In gemütlicher Atmosphäre beim Krombacher Dreiklang wurden bereits die sportlichen Ziele für 2019 festgelegt.

 


RSV Sportlerinnen und Sportler nach der Ehrung in der Krombacher Braustube

 

 

 

 

 

Text und Foto: RSV Osthelden

 

 

 

 

 

Mittwoch, 12. Dezember 2018

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu.