Radsportbezirk Westfalen-Mitte

Herzlich Willkommen!

TriTeam-Athlet Max Hackler behauptet sich bei der Triathlon-DM in Grimma

Am 1. Juli 2018 fand in Grimma/Sachsen die Triathlon-DM der Jugend/Junioren statt.

Was ein Wettkampf! Mal wieder phänomenal, was alles im Triathlon passieren kann, von Sturz oder Technikdefekt ganz abgesehen: beim Schwimmstart in die zweite Reihe „drängeln“ lassen, in der Wechselzone am Rad vorbei gelaufen, einen Radschuh verloren und alles barfuß auf dem Click-Pedal gefahren, auf Zwischenruf eines Zuschauers mit dem Rad falsch abgebogen, in Führung liegend vergessen, das Rad abzustellen und mit dem Rad weitergelaufen, frontal gegen eine Wehrschiene gefahren und so einen Platten bekommen … Geht nicht gibt's nicht im Triathlon!

Max Hackler vom TriTeam Siegerland ist glücklicherweise aus obigem Sortiment nichts widerfahren. Für den NRWTV ging der Triathlet letzten Samstag bei den deutschen Meisterschaften in Grimma an den Start. Er hatte sich zwei Wochen vorher in Mönchengladbach qualifiziert. Durch die bereits langfristig angelegte strukturierte Vorbereitung und Anleitung durch das TriTeam-Trainerteam konnte sich Hackler im heimischen Siegerland optimal auf den Wettkampf vorbereiten. Dies konnte er noch gut gebrauchen, wie sich im Laufe des Rennens zeigte.

Nachdem am Freitag die Strecke besichtigt und die letzten Abläufe geübt wurden, ging es am Samstag nach langem Warten endlich um 17 Uhr los. Beim Schwimmen in der Mulde, ein Nebenfluss der Elbe, ging es drunter und drüber für die 70 Jugendlichen, die auch mal mit Fäusten die Position verteidigten oder mit Tritten den Hintermann vom Überholen abhalten wollten. Somit wurde es für Max Hackler schwer, die optimale Linie zu schwimmen. Nach 10:30 Min. ging er mit 1:26 Min. Rückstand auf den Führenden auf das Rad. Auf der anspruchsvollen Radstrecke, die sich für den Siegerländer durch viele Anstiege und enge Kurven als die perfekte Radstrecke darstellte, konnte Hackler viele Konkurrenten aus dem stark besetzten Feld überholen und leistete dabei häufig Führungsarbeit für die ihm folgenden Athleten. Trotzdem ging er mit guten Beinen auf die Laufstrecke und konnte sich nach schnellen 16 Minuten auf den abschließenden 5 km durch die Innenstadt den 31. Platz von 68 Starten sichern.

 

 

 

 

 

 

Text und Foto: TriTeam Siegerland

 

 

 

 

 

Sonntag, 09. Dezember 2018

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu.