Radsportbezirk Westfalen-Mitte

Herzlich Willkommen!

MTB-Fun-Camp in Warstein

Im letzten Jahr veranstaltete der RSC 79 Werne erstmalig ein MTB Camp für die jugendlichen MTB-Fahrer – und in diesem Jahr gab es am Wochenende vom 04.-06.10.2019 die zweite Auflage.

Das Wetter spielte mit, der Untergrund war zwar noch etwas schlammig aber von oben kam nicht mehr viel nach und der Himmel riß sogar manchmal auf: beste Voraussetzungen für ein intensives MTB-Trainingswochenende.

13 Kids trafen am Freitag in der Jugendherberge in Rüthen ein. Als Betreuer waren Johann Bruns und Peter Wenner mit von der Partie. Auch einige Eltern nutzten die Gelegenheit, die Fortschritte ihrer Kinder live zu erleben.

Am Samstag sollte es dann zeitig los gehen – von der Jugendherberge sind es knapp 9 km bis zum Bikepark Warstein, wo um 10 Uhr der Trainer wartete. Und auch diese Strecke musste zunächst mit dem Rad bewältigt werden. Johann Bruns übernahm die Aufgabe des Wegescouts und Peter Wenner tranportierte per Auto die Vollvisierhelme und die Protektoren zum Bikepark. Die Eltern und weitere Familienmitglieder nahmen die Gelgenheit wahr, zu Fuß durch die schönen sauerländischen Hügel Richtung Bikepark zu wandern.

Im Bikepark ging es dann zunächst nochmal um Grundlagentraining, um Techniken aufzufrischen oder zu vertiefen und das Rad besser zu beherrschen. Danach ging es mit dem Trainer auf die verschiedenen Routen im Bikepark – wobei sich Luca Cramer die Zeit nahm, die Abfahrten im Detail mit den Kids durchzusprechen, um den besten Flow zu erzielen.

Aber wie im letzten Jahr musste vor der Abfahrt die Hürde der Auffahrt mit dem “Skilift” genommen werden. Bis die Lenker in die Haken eingehakt ware, bedurfte es einiger Übung durch die Helfer und die Fahrer/innen. Aber auch das wurde geschafft. Die Fußtruppe war mittlerweile eingetroffen und konnte die aktiven Fahrer/innen bei der Bewältigung der und beim Spaß auf den verschiedenen Strecken im Bikepark beobachten.

Nach dem Training ging es für die Kids – wieder mit dem Bike – zurück zur Jugendherberge, wo es dann an das große Säubern der Räder ging, die es wirklich nötig hatten. Und zum Abendbrot waren dann Räder und MTBler/innen sowie Betreuer wieder sauber.

Am Sonntag ging es im gleichen Ablauf nochmal zum Bikepark – um das am Samstag Gelernte noch mal zu trainieren und an der eigenen Technik und dem eigenen Mut zu feilen. Gegen 14:30 Uhr starteten alle erschöpft aber glücklich zurück Richtung Werne. Der Trainingseffekt wird sich bei den Trainingsausfahrten nach den Herbstferien deutlich zeigen.

 

 

 

Hier der Link zum Artikel auf der Website:

http://rsc-werne.de/?p=6146

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text und Fotos: RSC Werne

 

 

 

 

 

Sonntag, 20. Oktober 2019

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu.