Radsportbezirk Westfalen-Mitte

Herzlich Willkommen!

It’s race time! Kids-Enduro Race

Am Sonntag den 7.10.2018 hieß es für 26 Kids des Team Drecksau: It’s race time! Es stand die Vereinsinterne Enduromeisterschaft auf dem Plan und so konnten die Kids in den U13, U15 und U17 Klassen zeigen wofür sie das ganze Jahr fleißig trainiert haben.

Bei bestem Oktoberwetter trafen sich alle früh morgens um 10Uhr am Waldstadion. Hier bekam jeder seine eigene Startnummer, damit auch das richtige Race-feeling aufkam.

 

Nachdem alle versorgt waren ging es los. Auf einer schönen Tour durch den Aplerbecker- und Schwerterwald mussten die Kids zunächst drei Trails, auch Stages genannt, auf Zeit fahren. Wer regelmäßig beim Kids-Training anwesend war sollte die Trails auch bereits kennen. Nichts desto trotz wurden vom Streckenteam ein paar kleine Finessen eingebaut, sodass jeder ganz nach Enduro-Manier vorrausschauend fahren und sich auf so manch kleine Überraschung gefasst machen musste.

 

Zum Rennablauf:

Bei einem Endurorennen startet jeder Fahrer einzeln in die jeweilige Stage. Die beste, in diesem Fall schnellste Gesamtzeit aus allen Stages zusammenaddiert, gewinnt.

Die erste Stage war eine zum Wachrütteln, denn sie war die Uphill-Stage im Rennprogramm. Wer also fit war und eine gute Ausdauer und Sprintstärke besaß, konnte hier mehrere Sekunden herausfahren.

Stage 2 war die kürzeste, aber sicherlich auch schnellste Stage des Tages. Ein kurzer Sprint nach dem Start führte die Kids in einen schnellen Downhilltrail der mit so manchen schnellen Richtungswechsel eine gute Fahrtechnik gefordert hat.

Stage 3 war im Gegensatz zu Stage 2 die längste. Auf dem „Pferdetrail“ (nein, es ist kein Reitweg) hieß es zum Vorletzten mal am Tag: Pedal hard Drecksau. Da eigentlich jeder der Kids diesen Trail kennt hat das Streckenteam die Streckenführung ein wenig verändert. Die Standardlinie führt schnell und gerade über den Trail, aber da beim Enduro auch Fahrtechnik gefordert ist wurde der Trail so abgeändert, dass man seinen Bremspunkt und seine Linie richtig finden musste da auch engere Richtungswechsel mit im Spiel waren. Hier wurde wirklich alles gefordert: Ausdauer, Sprintstärke, Fahrtechnik und Linienwahl on the fly. Eine absolute Knaller-Stage wie man auch an den Gesichtern der Kids erkennen konnte.

Der Abschluss des Tages fand im Bikepark Aplerbeck statt. Ein aller letztes Mal hieß es für unsere 26 Racin‘ Säue: 3, 2, 1, LOS! Mit einer wirklich fiesen losen Kurve direkt nach dem Start musste man seine Geschwindigkeit wirklich gut einschätzen um die Kurve mit genug Schwung zu durchfahren und am direkt nachfolgenden Sprung ausreichend Geschwindigkeit zu haben um drüber zu kommen. Danach folgte die normale Streckenführung die auch die kleinste Drecksau kennt. Zwei große Tables, eine Wellenkombi und ein Abschlusssprint bis zur Ziellinie. Der Abschlusssprint sorgte für so manche Verwunderung, aber dennoch ist jeder Gesund und Munter ins Ziel gekommen.

 

Nach der Siegerehrung der Klassen U13, U15 und U17 klang der Tag mit Bratwürsten und Getränken aus und so manche Drecksau hatte noch nicht genug und konnte im Bikepark nochmal zeigen was er oder sie so drauf hat.

 

Vielen Dank an alle Kids die echt Bock hatten und alles gegeben haben und an alle Helfer und Eltern die dabei waren. Bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder heißt: It’s race time!

 

Ergebnisse

U13: 1- Samuel Szklarski; 2- Moritz Lipka; 3- Finn Nelke

U15: 1- Niklas Fischer; 2- Moritz Sauerwein; 3- Laura van Rissenbeck

U17: 1- Matti Söhle; 2- Fabian Dworniczak; 3-Finn Adamski

 

https://asc-09-dortmund.de/its-race-time-kids-enduro-race-07-10-2018/

 

 

Mit sportlichen Grüßen

Jens Klüh
Abteilungsleiter MTB
ASC 09 Dortmund

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text und Fotos: ASC Dortmund

 

 

 

 

 

Mittwoch, 12. Dezember 2018

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu.