Radsportbezirk Westfalen-Mitte

Herzlich Willkommen!

RSV Unna schreibt internationale Geschichte

Donnerstag, 16:00 Uhr in Berlin. Erstmals lud der Bund Deutscher Radfahrer (BDR), mit dem ehemaligen SPD Vorsitzenden Rudolf Scharping an der Spitze, die internationalen Medien zur Pressekonferenz ein. Mittendrin, auf Einladung des BDR, Hans Kuhn, Maria Böhm und Frank Schemmer vom RSV Unna. Dann lies Herr Scharping mit einem kurzen Satz die Katze aus dem Sack und sorgte für großes Erstaunen bei den Medien.

 „2018 finden im Kreis Unna die Drei-Länder-Meisterschaften der Elite U23 der Verbände aus Deutschland, Luxemburg und der Schweiz statt.“

Das der RSV Unna im kommenden Jahr die Deutsche Meisterschaft der U23 ausrichtet, ist seit Anfang des Jahres bekannt. Die Vorbereitungen laufen mit dem Kreissportbund Unna (KSB) auf Hochtouren.

Vor einigen Wochen trat der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) mit einer ungewöhnlichen Idee an den RSV heran. In einem Gespräch mit dem Vorstand wurde diese Idee diskutiert. Am Donnerstag in Berlin dann der große Aufschlag.

Die Deutschen Meisterschaften der U23 finden im kommenden Jahr erstmals in einem gemeinsamen Rennen mit den Meisterschaften der Schweiz und Luxemburg statt. Unter dem Titel „Drei-Länder-Meisterschaft“ werden die drei Länder ihre nationalen Meister Rund um das Haus Opherdicke ermitteln. Ein radsportlicher Höhepunkt, wie es ihn in dieser Klasse noch nie gegeben hat.

„Wir möchten die Titelkämpfe interessanter gestalten und den Sportlern die Möglichkeit geben, sich auf diesem internationalen Parkett besser entwickeln zu können. Wir erwarten spannende Titelkämpfe und wissen mit dem RSV Unna einen Ausrichter an unserer Seite, der viel Erfahrung mit herausragenden Rennveranstaltungen hat“, so Günther Schabel, BDR Vize-Präsident.

„Wir freuen uns auf die gemeinsamen Meisterschaften. Für unsere Sportler ergeben sich durch diese Meisterschaften direkte Vergleiche auf hohem Niveau in der gleichen Altersklasse. Die Zusammenarbeit ist zunächst auf vier Jahre ausgelegt und soll wechselnd in den drei Verbänden stattfinden“, so Doris Turin (Schweiz) und Ed Buchette (Luxemburg), die ihre Verbände bei der Pressekonferenz vertraten.

„Der Verantwortung, die wir damit übernehmen, sind wir uns bewusst. Mit einer guten Mannschaft des RSV Unna und dem KSB als Partner an der Seite sind wir überzeugt, den Teilnehmern und allen Gästen ein besonderes Angebot an diesem Tag machen zu können. Im Rahmenprogramm wird es ein Jedermann-Rennen, eine Fahrradmesse, Kinderanimation und ein großes kulturelles Programm rund um das Haus Opherdicke geben. Der 17. Juni 2018 bildet für uns den Höhepunkt zum 50-jährigen Vereinsjubiläum“, so Hans Kuhn vom ausrichtenden RSV Unna.

 

 

 

 

 

 

 

Text und Fotos: RSV Unna

 

 

 

 

 

Dienstag, 23. Oktober 2018

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu.